Reformbühne Heim & Welt

mit text und ton das ohr am zahn der zeit

Jeden Sonntag um 20 Uhr in der Jägerklause.

Neues

Reformbühne Heim & Welt

 

Die Lesebühne mit Ahne, Jakob Hein, Falko Hennig, Heiko Werning, Jürgen Witte & Gästen

Jeden Sonntag, 20 Uhr in der Jägerklause (Grünberger Straße 1, Friedrichshain)

 


 

10.06. 2018

Am Sonntag, dem 10.06. wird es bereits um 11:30 Uhr in der Früh eine Solidaritätslesung der Reformbühne Heim & Welt für die von Nazis gepeinigte Buchhandlung Leporello in Rudow ebendort geben. Mit dabei Falko Hennig, Ahne und unser Gast und Lieblingsehrenmitglied Uli Hannemann. Abends dann wie gewohnt 20 Uhr in der Jägerklause mit komplettem Stamm und den Gästen Uli Hannemann (huch, schon wieder!) und Martin Betz (Dienstagspropheten)


Sonntag, 27.05. 2018

Am kommenden Sonntag begrüßen wir die wunderbare Sängerin Le-Thanh-ho und den mit Vorliebe über einen gewissen Verein im Südosten Berlins schreibenden Vorleser Frank Nussbücker bei unserer Reformbühne in der Jägerklause. Kommt alle, dann ist woanders mehr Platz!


EM-Specials bei der Reformbühne

Auch während der Fußball-EM tagt die Reformbühne Heim & Welt wie seit Alters her an jedem verdammten Sonntag. Allerdings mit leicht verändertem Ablauf. Da wir einerseits einsehen, dass es sinnlos ist, gegen die diversen Herrenmannschaften anzutreten, und wir andererseits selbst neugierig genug sind, das gesellschaftliche Großereignis auch live sehen zu wollen, gönnen wir uns und Euch ein EM-Special:

- Beginn wie immer um 20 Uhr in der Jägerklause.

- Reformbühne pur: Jakob Hein, Falko Hennig, Heiko Werning und Jürgen Witte (Ahne ist im Juni in Schaffenspause) lesen eine normale Hälfte lang Texte und Geschichten und schmettern unser Schlusslied. Bis kurz vor neun.

- Ab neun wird gemeinsam bei frisch gezapftem Bier und Nackensteak oder gegrilltem Salatblatt vor der großen Leinwand Fußball geguckt. Bei schönem Wetter im Biergarten draußen, sonst in der Jägerklause drinnen.

- Eintritt frei.

Kommt alle, dann ist es woanders nicht so voll. Auf dieser furchtbaren Fanmeile zum Beispiel. Oder in Euren Wohnzimmern.


ACHTUNG: Reformbühne Heim & Welt ab sofort in der Jägerklause! Um 20 Uhr!

Alles neu macht 2016: Ab sofort, also ab dem 3. Januar, tagt die Reformbühne Heim & Welt wie seit 25 Jahren an jedem verdammten Sonntag, aber fortan in der Jägerklause und bereits um 20 Uhr!

Die Jägerklause liegt im Berliner Friedrichshain, Grünberger Straße 1. Das ist nur eine U-Bahn-Station von unserer bisherigen Heimstatt am Strausberger Platz entfernt. Vom U-Bahnhof Weberwiese schlägt man sich durch eine kleine Gasse zwischen den Wohnhäusern hindurch und ist nach wenigen Minuten an der Jägerklause. Damit kehren wir nach 1,5 Jahren im 13. Stock zurück auf den Boden der Stadt und gewissermaßen zu unseren Wurzeln, denn die Jägerklause ist ein sehr gemütlicher, heimeliger Ort. Vorne gibt es ein Restaurant mit guter, bodenständiger Küche. Das Bier ist billig und gut. Es gibt bequeme Stühle und Tische. Die Technik funktioniert! Und Manfred Maurenbrecher hat uns sein E-Piano zur Verfügung gestellt, auf dem er bis jetzt daheim all seine wundervollen Lieder komponierte und üblichte. Ein gesegnetes Instrument also, auf dem unsere Musikgäste zukünftig spielen dürfen. Raucher können frohlocken: keine langen Fahrstuhlfahrten mehr, es gibt einen Raucherraum, und im Sommer freuen alle sich über den hauseigenen Biergarten. Auch Rollstuhlfahrer können wieder problemlos bis direkt zu uns rollen. Und durch die Viertelstunde, die wir früher anfangen, können Früh-raus-Müsser zukünftig entspannter bis zum Ende der Show lauschen und vielleicht sogar noch ein Bier mit uns trinken. Alle anderen können das ohnehin, denn in der Jägerklause ist nicht gleich nach der Lesung Schluss und der Ort lädt zum Verweilen ein, zum Wochenend-Ausklang. Und zur Stärkung für eine neue Woche, die dem Wahnsinn der Welt abgetrotzt wird.

Unsere Gäste bei der großen Einweihungssause: Andreas "Baufresse" Gläser und das Götz Rausch Orchester!


Reformbühne Heim & Welt am Sonntag, dem 06.12. 2015

Nur noch 4 mal wird die Reformbühne im 13. Stock des Haus Berlin die Panorama-Lounge beehren, dann zieht sie weiter in die 'Jägerklause', in der Grünberger Straße 1. Ab 2016 (erster Abend der 03.01. neuer Beginn dann: 20 Uhr!) Am Nikolausabend zu Gast: Moses Wolff (München) und Jan Koch (Brandenburg/Land) sowie die gesamte Stammbesatzung. Kommt alle, dann ist woanders mehr Platz!


<< vorherige Seite 16-20 von 66 nächste Seite >>

Details

Kabelsalbader

Links

Suche

Reformbühne auf FB